Donnerstag, 18. November 2010

erster Versuch in Double-Face

Ja - gestern Abend habe ich meinen ersten Versuch im Double-Face-Stricken beendet.
Herausgekommen ist dieser Topflappen - schön groß, schön dick, fasst sich sehr gut an, ist allerdings nicht perfekt.
Und ich habe Folgendes für weitere Projekte gelernt:
  1. Man sollte gleiches Material für die beiden Seiten verwenden. Hier ist das weiße Garn etwas dünner - und das sieht man sehr. Die weißen Maschen sind deutlich ungleichmäßiger als die bunten. Verwendet habe ich Reste der Sockenwolle "weiße Regia-X-Mas" und der Sockenwolle eines "Keiner ist wie ich" -Strangs von Dornröschen.
  2. Starke Kontraste sind notwendig, mehrfarbiges Garn eignet sich nicht so sehr gut (das Zählen wird dadurch schwieriger).
  3. Schriftzüge sollte man nicht stricken, denn diese erscheinen auf der anderen Seite in Spiegelschrift (das war mir vorher nicht so klar, allerdings habe ich auch nicht sonderlich darüber nachgedacht).
  4. Man muss fest stricken und sollte eine möglichst kleine Nadelstärke verwenden.
  5. Fehler gleich verbessern oder drinlassen. Hochhäkeln oder gar Rippeln ist nahezu unmöglich und Zurückstricken kostet Nerven. Ich habe hier z.B. zu spät gemerkt, dass mir das i etwas verunglückt ist - aber was solls. Das ist eben jetzt die persönliche Note.
  6. Überhaupt Nerven - diese Strickart ist nichts zum Beruhigen, wenn man nervös ist sollte man sich etwas anderes vornehmen. Ich war manchmal nahe daran, einen kleinen Veitstanz aufzuführen.
Wie gesagt, das sind meine Erkenntnisse, Andere mögen dies anders sehen.
Das wird nicht meine Lieblingstechnik werden. Aber ab und zu mal ein überschaubares Stück - warum nicht.

Kommentare:

  1. Das würde ich gern mal anfassen. Anzuschauen ist es schon mal sehr schön! Und nach Deinen Erkenntnissen, brauche ich das gar nicht auszuprobieren ( aber das war mir neulich beim Zuschauen schon ziemlich klar :) ).
    Liebe GRüße von Uta

    AntwortenLöschen
  2. Wow...aber toll sieht der Topflappen aus und super Farbkombi!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, liebe Silke,

    mir gefällt der Topflappen und mich hast du inspiriert, denn ich habe auch den ersten Versuch gestartet und bringe das am Mittwoch einmal mit. Ich denke übrigens, dass man dein Schriftzug auf der Rückseite einfach spiegelnd stricken muss, verstehst du, wie ich meine??? Na, da schwatzen wir am Mittwoch mal darüber.

    Liebe Grüße von Catrin.

    AntwortenLöschen
  4. ja - den Schriftzug auf der Rückseite anders stricken als auf der Vorderseite - dass würde ja bedeuten, dass man Vorder- und Rückseite anders strickt. Also - ich glaube schon, dass es gehen würde, aber die Zählerei!! denn man müsste ja dann bei jeder Reihe für die Vorder- und die Rückseite anders zählen.
    Also, da weiß ich nicht, ob ich das Probieren will!
    Viele lieb Grüße Silke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Silke,

    gefällt mir, dein erster Versuch in Double- Face. Vielleicht bringst du es am Mittwoch mal mit, zum genauen bestaunen und befühlen. Da würde ich mich freuen.Catrin will ja auch und kann mir vielleicht mal zeigen wie es geht. Dann bin ich schon mal gespannt und freue mich auf Mittwoch.

    Liebe Grüße von Elfi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Silke,

    für den 1.Versuch ist der Topflappen schön.
    Mir gefallen sie.

    LG Monika

    AntwortenLöschen

Haftungsausschluss

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 -312085/98- Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat.Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.Ich erkläre hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog distanziere und mir die darin enthaltenen Inhalte nicht zu Eigen mache. Diese Erklärung umfasst alle in meinem Blog angebrachten Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.