Sonntag, 11. Juli 2010

Schalstola MexicanWave

So - nach langer Zeit wurde heute früh die Schalstola für einen 50. Geburtstag fertig. Ich hatte sie ja bereits vor einiger Zeit angefangen - aber so in der Zwischenzeit habe ich die Lust mal verloren.
Der Endspurt fiel dann in die Zeit der großen Hitze, da ist mir das Stricken schon etwas schwergefallen. Aber heute früh habe ich sie von den Stecknadeln entfernt - und jetzt gefällt sie mir recht gut. Diese Schalstola ist nach dem Muster MexicanWave von der WollLust gestrickt. Ich mag ja Pfauenschweifmuster, deshalb habe ich mir auch dieses Muster ausgesucht.
Und so fertig gefällt sie mir schon sehr gut.
Ich habe sie aus der einem Lacezauberball in der Farbe Fuchsienbeet gestrickt. Und die Farben haben mich hier wirklich begeistert.
Die Qualität war auch ganz in Ordnung, obwohl im Garn doch drei Knoten waren und ich auch etwas vom Garn abwickeln musste, damit der Farbverlauf wieder stimmt.
Hier ist noch einmal ein Bild über einer Bluse, da sieht man den Farbverlauf besser. Und die beiden Enden sind auch ganz schön gleichmäßig geworden, so gefällt mir das.










Allerdings hatte ich so meine Probleme mit dem Spannen. Gerade Linien wie bei diesem Schal sind eben mit Stecknadeln nur schwer hinzubekommen, da werde ich mich wohl doch mal nach dem Schweißdraht umsehen müssen. So sieht man doch einige Unregelmäßigkeiten. Aber - die werden sich beim Tragen schon geben. Diese Lacezauberballwolle muss man ja auch ziemlich stark ausspannen, denn sie verstrickt sich doch ganz schön ungleichmäßig. Das schöne Maschenbild bekommt man wirklich nur durch das Spannen hin. So - jetzt wird die Schalstola verschickt und ich bin auf die Reaktionen schon mehr als gespannt.

Kommentare:

  1. Wow..der Schal ist ja traumhaft und erst die Farbe und das Muster,einfach wunderschön!

    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön sieht diese Stola aus, liebe Silke und ich bin sicher, die Empfängerin wird begeistert sein.

    Einen schönen Tag bei der Hitze wünscht Catrin.

    AntwortenLöschen

Haftungsausschluss

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 -312085/98- Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat.Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.Ich erkläre hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog distanziere und mir die darin enthaltenen Inhalte nicht zu Eigen mache. Diese Erklärung umfasst alle in meinem Blog angebrachten Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.